5. DIGITAL EXCELLENCE CONFERENCE (d*ex)

28.09.2017
  • 08:00 Uhr
  • Kongresszentrum Westfalenhallen - Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund

Einkaufen mit Erlebnisfaktor und Virtual Reality-Brille, Paketlieferungen per Drohne oder Roboter als neue Kollegen im Büro: Der digitale Wandel strukturiert Geschäftsmodelle und unseren Alltag neu – im Mittelpunkt steht dabei der Mensch.

Einkaufen mit Erlebnisfaktor und Virtual Reality-Brille, Paketlieferungen per Drohne oder Roboter als neue Kollegen im Büro: Der digitale Wandel strukturiert Geschäftsmodelle und unseren Alltag neu – im Mittelpunkt steht dabei der Mensch. Er ist gleichzeitig Träger und Anwender der Transformation. Für Unternehmen gilt es, Mitarbeiter, Führungskräfte sowie Kunden ganzheitlich und aktiv in Entwicklungsprozesse einzubinden, um nachhaltig erfolgreich sein zu können. 

Die 5. digital excellence conference (d*ex) richtet den Blick am 28. September 2017 deshalb auf den „Menschen im Zeitalter der Digitalisierung“. Im Kongresszentrum Westfalenhallen widmet sich das dynamische Tagungsformat zu Beginn in drei Keynotes den Themen „Künstliche Intelligenz – das neue ‚wir’ oder auf Augenhöhe mit dem Computer“, „Die neue Achtsamkeit – mehr Erfolg mit Digitalisierung“ sowie „Digitalisierung braucht Leadership – Führen in Veränderung“. Moderiert werden die Sessions von Fernsehjournalistin und Moderatorin Brigitte Büscher, unter anderem bekannt durch „hart aber fair“..  

In parallel stattfindenden Breakout-Sessions befassen sich die Teilnehmer, Experten und Partner am Nachmittag mit den Schwerpunkten Leadership, Innovationsmanagement, Komplexität vs. Einfachheit, Vertrieb, Mobilität, Business und IT, Marketing sowie Virtual Reality. Darüber hinaus legt die d*ex den Fokus wie im vergangenen Jahr auf die ethischen Aspekte der vielschichtigen Prozesse. 

„Unsere Blocks sind interaktiv und kommunikativ gehalten und bieten Teilnehmern so einen besonders hohen Mehrwert. Neben Diskussionsrunden haben wir Sessions im World-Café- und Open-Space-Format geplant“, erklärt Uta Rusch vom Veranstalterteam. Einen weiteren Mehrwert bieten zudem Praxisbeispiele und Möglichkeiten zum Netzwerken und für den gegenseitigen Austausch.

Als Einstimmung auf die Konferenz findet am Vorabend der d*ex eine Warm-up-Veranstaltung im DFB-Fußballmuseum statt. Dort verleihen die Initiatoren der 5. d*ex gemeinsam mit dem IT-Club Dortmund den digital excellence award. Sie küren herausragende IT-Praxis-Lösungen die durch Innovation, Nutzen und Wirtschaftlichkeit überzeugen. Der Fokus in 2017 liegt auf digitalen Business Lösungen. Auf die Gewinner warten attraktive Preise. So wird für den Sieger des digital excellence awards ein professioneller Kurz-Imagefilm produziert. Außerdem erhalten alle nominierten Unternehmen, die in die Endausscheidung kommen, eine einjährige kostenfreie Mitgliedschaft im IT-Club Dortmund.

Die letzten Preisträger waren die com2m GmbH. Sie wurde für ihre innovative „Internet of Things“-Plattform ausgezeichnet, die insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen bei der digitalen Transformation von Prozessen und Geschäftsmodellen unterstützt. Den zweiten Platz belegte die Gurado GmbH vor der drittplatzierten Netconomy Software & Consulting GmbH.

www.d-excellence.de 

Über die digital excellence conference:

Die digital excellence conference ist eine jährliche Veranstaltung zur Zukunft der Digitalisierung. Das Tagungsformat bietet seinen Teilnehmern ein abwechslungsreiches und spannendes Programm, bei dem sich Fachvorträge, Anwendungsbeispiele aus der Praxis, Diskussionsrunden, Expertengespräche und partizipative Sessions stetig abwechseln. Die Vorträge bauen zudem thematisch aufeinander auf und sorgen so für einen besonderen Mehrwert. Darüber hinaus setzt sich die Konferenz in der Session „Ethik als Aspekt der Digitalisierung“ mit einem zukunftsweisenden Diskussionsfeld auseinander, bei dem neben digitalem Knowhow auch ethische Handlungs- und Orientierungskriterien im Mittelpunkt stehen.

Initiiert und veranstaltet wird die d*ex von der Arbeitsgemeinschaft „digital excellence“. Diese besteht aus Uta Rusch, Geschäftsführerin der advantegy GmbH, Jürgen Wallinda-Zilla, Geschäftsführer der Zilla Medienagentur GmbH und Thomas Szabo, Geschäftsführer der act&react Werbeagentur GmbH. 

  • Künstliche Intelligenz
  • Virtual Reality
  • Excellence
  • Wirtschaftlichkeit
  • Innovationsmanagement
  • Leadership
  • Digitalisierung