Ökorausch Festival 2020

28.08.2020
  • 09:00 Uhr
  • MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln - An der Rechtschule - 50667 Köln

Das ökoRAUSCH Festival für Design & Nachhaltigkeit präsentiert in einer umfangreichen Ausstellung herausragende Beispiele nachhaltiger Gestaltung.

Unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltministerin Svenja Schulze findet es vom 28.8. bis 24.9. im Museum für Angewandte Kunst Köln statt. Der ökoRAUSCH Think Tank, der das Festival veranstaltet, wurde nun Anfang August für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert, der 2021 erstmalig in der Kategorie Design verliehen wird.

Wie lassen sich Werte schöpfen?
Wie gestaltet man Gerechtigkeit?
Und wie lässt sich die Gesellschaft neu denken?

All diesen Fragen widmet sich das diesjährige ökoRAUSCH Festival in einer großen, internationalen Ausstellung und gibt Antworten im umfangreichen Rahmenprogramm. So erzählt die ökoRAUSCH Ausstellung Erfolgsgeschichten von nachhaltig arbeitenden Kreativunternehmer*innen und Künstler*innen, die zum Nachahmen einladen: Es werden natürliche Ressourcen erforscht, um sie zu neuen Biokompositen für innovatives Bauen nutzen zu können. Ein Zukunftsszenario verrät, wie Ausscheidungen zu Nährstoffen werden.

Die Schau präsentiert eines der ersten inklusiven Modelabel Deutschlands, und verrät, dass kluges Design gendersensibel ist. Allen präsentierten Exponaten ist gemein, dass sie Probleme lösen – für unsere Umwelt und die Gesellschaft. Dabei reicht das Spektrum von poetischen, spielerischen Produkten, über konsequent neu-gedachte Designlösungen bis hin zu künstlerischen Positionen. Viele Menschen möchten nachhaltiger leben, verhalten sich jedoch noch wenig umweltfreundlich. Diese Lücke zwischen Haltung und Handeln zu schließen, ist eines der wichtigsten Ziele von ökoRAUSCH.

Das breit gefächerte Programm nimmt die Besucher*innen mit, damit sie sich als Teil der Transformation verstehen, in der ihr nachhaltiges Handeln – egal in welcher Ausprägung – dazu beiträgt, den Wandel ein kleines Stück voranzutreiben. Beim „Festival“ wird übrigens nicht mit 1.000 Leuten gleichzeitig gefeiert, sondern der Begriff bündelt die verschiedenen Formate – von Ausstellung, Impulsvorträgen, Workshops bis hin zu Theater-Performances.
Der Eintritt ist frei.

  • Nachhaltigkeit
  • Transdisciplinary Design
  • Textildesign
  • Studienprojekt
  • Social Design
  • Service Design
  • Produktdesign
  • Modedesign
  • Upcycling
  • Kunst
  • Interior Design
  • Installation
  • Industrial Design
  • Gender & Design
  • Critical Design
  • Architektur
  • Animationsdesign

Veranstalter

Für diese vielfältigen Ansätze wurde der ökoRAUSCH Think Tank am 7. August nun für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie Design nominiert. Der neue Preis orientiert sich an den Zielen der von der UN ausgerufenen „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“, insbesondere an den Transformationsfeldern wie Klima, Biodiversität, Ressourcen und Partizipation.

Die ökoRAUSCH Ausstellung wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Maßgeblich für das Festivalprogramm verantwortlich ist der Co-Veranstalter Stadt Land Welt e.V., der durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW gefördert wird.

Das komplette Festivalprogramm sowie Informationen zu den Aussteller*innen, zum Programm und seinen Referent*innen finden Sie unter www.oekorausch.de.Zum Festival erscheint ein kostenloser Katalog (152 Seiten, broschiert). 

Informationen zum Veranstalter

ökoRAUSCH steht für durchdachte Gestaltung, die den Menschen, die Gesellschaft und die Umwelt an erste Stelle rückt. ökoRAUSCH wurde 2008 als erste Messe für nachhaltiges Design von der Designerin Dunja Karabaic ins Leben gerufen. Seit 2012 wird das Format vom mittlerweile zum Kollektiv gewachsenen „Think Tank“ als Festival für Design & Nachhaltigkeit ausgerichtet. Der Think Tank setzt sich ein für innovative Projekte und Kooperationen, die zur Steigerung nachhaltiger Werte beitragen, fördert faire und umweltfreundliche Produktions- und Konsumwelten und inspiriert zur Führung eines grünen Lebensstils.